Steinschlagreparatur/ Scheibentausch

Glasschaden / Steinschlag

STATT NEUER SCHEIBE: SCHEIBE WIE NEU

Schauen Sie genau hin: Selbst kleine Steinschlagschäden in der Windschutzscheibe können zu größeren Rissen werden. Wenn dies während der Fahrt passiert, ist Ihre Sicherheit und die Ihrer Mitfahrer gefährdet. Die Windschutzscheibe gehört zu den tragenden Elementen Ihres Wagens und ist für bis zu 30% der Strukturfestigkeit verantwortlich. Und der Beifahrer-Airbag kann nur richtig funktionieren, wenn er beim Entfalten von der Windschutzscheibe gestützt wird. Feuchtigkeit und Schmutz können die Glasreparatur erschweren oder sogar unmöglich machen. Deshalb kommen Sie bei Glasschäden schnellstmöglich zu uns.

ABWICKLUNG MIT TEILKASKOVERSICHERUNG MEIST KOSTENLOS
Bei einem Steinschlag muss nicht immer gleich die ganze Scheibe ausgetauscht werden, deshalb überprüfen wir zuallererst, ob eine Glasreparatur infrage kommt. Denn dadurch sparen Sie Zeit und Geld: Schon nach einer Stunde ist Ihr Auto wieder fahrtüchtig. Die Reparaturkosten werden in der Regel im Rahmen der Kaskoversicherung vom Versicherer bezahlt, ohne dass die Selbstbeteiligung fällig wird. Falls Ihre Kaskoversicherung nicht zahlt, fragen Sie nach unseren günstigen Angeboten.

GLASREPARATUR – IHR VORTEIL

  1. Der Ausbau der Scheibe ist nicht notwendig.
  2. Geringer Zeitaufwand für die Reparatur.
  3. Versicherungen verzichten auf die Selbstbeteiligung.
  4. Die Reparatur ist auch bei getönten Scheiben möglich.

DIE VORAUSSETZUNGEN IM ÜBERBLICK

  1. Der Durchmesser der Einschlagstelle darf nicht größer als 5mm sein.
  2. Von der Schadenstelle ausgehende Risse dürfen nicht länger als 50mm sein und nicht in den Randbereich der Scheibe verlaufen.
  3. Zwischenfolie und/oder Innenscheibe dürfen nicht beschädigt sein.
  4. Schmutz und Feuchtigkeit dürfen nicht zu tief vorgedrungen sein.

Was tun nach einem Steinschlag?

Glasschäden sind der Spitzenreiter unter den Kaskofällen. Darunter fällt auch der Steinschlag. Wir sagen Ihnen, wann ein Schaden repariert werden kann und wann ein Austausch der Windschutzscheibe nötig ist.

Grundsätzlich gilt die Formel: Alles, was sich nicht im Sichtfeld des Fahrers befindet, mindestens zehn Zentimeter vom Rand entfernt liegt und kleiner als fünf Millimeter ist, kann repariert werden. Als Sichtfeld gilt eine Fläche von der Größe eines DIN-A4-Blattes direkt vor dem Fahrer.

Auch darf nur die Scheibenaußenseite, nicht aber die Zwischenfolie oder gar die Innenscheibe beschädigt sein. Wasser oder Schmutz sollten ebenfalls noch nicht in die Scheibe eingedrungen sein. Tipp: die Schadstelle schnell mit einem Aufkleber oder einer Folie überkleben.

Scheibenreparatur nach Steinschlag

Kfz-Werkstätten oder Autoglas-Fachbetriebe können den Schaden reparieren. Bei sachgerechter Arbeit ist die Schadenstelle fast nicht mehr zu erkennen, und die Scheibe hat wieder nahezu ihre ursprüngliche Festigkeit. Die Reparaturkosten für einen einfachen Steinschlagschaden belaufen sich auf 50 bis 100 Euro.

Teilkasko bezahlt Schäden

Muss die Scheibe getauscht werden, ist der Aufwand wesentlich größer, weil die Frontscheiben bei modernen Pkw eingeklebt sind. Auch die Kosten sind deutlich höher und bewegen sich – je nach Ausführung – zwischen 400 und 1000 Euro. Hier zahlt die Teilkasko-Versicherung, der Eigentümer bleibt jedoch auf seiner individuellen Selbstbeteiligung sitzen. Immerhin müssen Versicherte weder durch die Reparatur eines Steinschlag-Schadens noch den Austausch der Scheibe eine Anhebung ihrer Versicherungsprämie befürchten.